J o h a n n e s Michael Zahn, 29 ٭.September 1671 in Greußen † 28. August 1745 in Gehren, gilt als Schöpfer unseres Familienwappens. Er studiert Theologie in Leipzig und in Wittenberg, dort erwirbt er am 30. April 1700 die Magisterwürde. Seit 1710 ist er Pfarrer in Wasserthaleben.

Mit Johann Michael beginnt die ununterbrochene Reihe der vier Pastoren Zahn in Wasserthaleben:

1710 bis 1744 – Johannes Michael

1745 bis 1794 – Volkmar Christian

1795 bis 1845 – Johann Gottlieb

1845 bis 1857 – Friedrich August

Zunächst war auf dem Wappen der ans Kreuz geschlagene Christus zu sehen. Der Urenkel von Johann Michael, Franz Ludwig Zahn, ersetzte den Corpus später durch die ans Kreuz geschlagene Schlange. Er bezieht sich damit auf Moses 4, Kap 21, Verse 8 und 9:

8. Da sprach der Herr zu Mose: mache dir eine eherne Schlange und richte sie zum Zeichen auf; wer gebissen ist, uns siehet sie an, der soll leben.
9. Da machte Mose eine eherne Schlange, und richtete sie auf zum Zeichen; und wenn jemanden eine Schlange biß, so sah er die eherne Schlange an, und blieb am leben.

Die griechische Inschrift „MέsίthV ІhsoύV μoi zάn“ heißt: „der Mittler Jesus ist mir Leben“ – die Anfangsbuchstaben MJMZ ergeben: Magister Johann Michael Zahn.

Die drei Sterne auf dem Wappen bedeuten: Franz Ludwig Zahn ist der dritte Sohn von Johann G o t t l i e b Zahn.

Soweit wir wissen, ist die Familie von Franz Ludwig Zahn die einzige unter den Zahn-Familien, die das Wappen heute noch verwendet.